SUPERVISION HEIKO SCHUHMACHER





Supervision ist eine Beratungsform, die in professionellen Zusammenhängen angewendet wird. Der berufliche Alltag stellt alle Beteiligten vor komplexe Aufgaben. Durch das nicht minder komplexe Zusammenspiel der beteiligten Menschen untereinander, ihre gegenseitigen Übertragungen und Abhängigkeiten, ergeben sich dabei häufig zusätzliche Probleme, die das Arbeitsklima belasten und den reibungslosen Ablauf der Arbeit behindern.   STRUKTUREN
ERKENNEN
 
ROLLEN
KLÄREN
 
Herausgehoben aus dem Problemfeld ermöglicht Supervision dem Einzelnen, der Gruppe oder dem Team in der geschützten, experimentierfreudigen Beratungssituation einen Spielraum, der eine genügende Distanz zu Konflikten am Arbeitsplatz und innovative Perspektiven für schwierige berufliche Situationen ermöglicht.  
Orientiert am Beispiel der Theaterbühne besteht das Ziel der Supervision darin, durch vielfältiges Probehandeln ein besseres und effektiveres Zusammenspiel zwischen den Beteiligten und vor allem eine klare Akzentuierung der individuellen beruflichen Rolle zu gewährleisten.
Klarheit über Bedingungen, Strukturen und Ziele der eigenen beruflichen Rolle und Situation bewirkt eine größere Arbeitszufriedenheit und höhere Effektivität.  
PROBEHANDELN  
ENTLASTUNG UND
ENTSPANNUNG
 
Mit der professionellen Betrachtung institutioneller und individueller Zusammenhänge in der Supervision können sich neue Möglichkeiten der beruflichen Rolle entwickeln. Entlastung und Entspannung sollen geschaffen werden, neue Kraft erworben werden für die Lösung von Aufgaben und das Erreichen der persönlichen und institutionell gesetzten Ziele.